Das erste Match des Heimspieldoppels in Steyr war der erhoffte Pflichtsieg gegen Nachzügler Kasachstan.Damit ist das Frauen-Nationalteam von Dominik Thalhammer seit mittlerweile 18 Spielen ungeschlagen.

Vor allem in Halbzeit Eins zeigte das ÖFB-Team eine hervorragende Leistung und sorgte mit einem Blitzstart rasch für klare Verhältnisse. Bereits nach 13 Minuten stellte Katharina Schiechtl per Kopf auf 1:0, die Legionärin von Werder Bremen hatte beim Cyprus Cup bereits den Siegtreffer im Finale erzielt. Danach wurde beinahe im Minutentakt die Torhymne gespielt, Nicole Billa (15.) und Verena Aschauer (18.) sorgten für eine komfortable 3:0 Führung. Doch Österreich hatte noch nicht genug, Sarah Zadrazil (32.) mit einem Weitschuss und Nina Burger (36.) mit ihrem 42. Länderspieltor stellten den 5:0 Pausenstand her.

Nach dem Seitenwechsel schaltete Österreich mindestens einen Gang zurück und trat nicht mehr so dominant wie in den ersten 45 Minuten auf. Kurz vor dem Spielende gab es dann doch noch mal Action im Vorwärts-Stadion. Begaim Kirgizbaeva (79.) erzielte den Ehrentreffer für Kasachstan, was zugleich auch das erste Gegentor für Österreich in der laufenden Qualifikation bedeutete. Wenige Augenblicke vor dem Abpfiff sorgte Nicole Billa mit ihrem zweiten Tor der Partie für den 6:1 Endstand.

 

Schreibe einen Kommentar